Hommage an einen sibirischen Strom

Wenn Tatjana Kuschtewskaja mit ihren Lesern eine Reise durch Russland macht, ist das stets ein außergewöhnlicher Lesegenuss. So auch bei der jüngsten Neuerscheinung der ukrainischstämmingen Erfolgspublizistin, in der sie sich mit dem mächtigen sibirischen Jenissei beschäftigt, dem Strom, der die größte Landmasse der Erde fast in der Mitte teilt. „Der Jenissei – ein sibirischer Strom“ ist eine uneingeschränkte Leseempfehlung der russland.RU-Redaktion.

Mehr als ein Reisebuch

Standesgemäß beginnt die literarische Reise der Autorin an den Quellen des Jenissei in Mittelasien und führt von dort bis ans Norpolarmeer, wo sich der Strom bei der Siedlung Dikson ins ewige Eis ergießt. Doch nicht nur lebendig geschilderte Naturschönheiten, Metropolen wir Krasnojarsk oder Naturreservate erleben wir auf der Reise. Denn Kutschtewskajas Reisebücher leben zusätzlich von ihrem schier unerschöpflichen Wissen über Hintergründe der geschilderten Regione. Wir erleben Mythen der sibirischen Völker, örtliche Anekdoten aus Zaren- und Sowjetzeit bis hin zu Lenins und Stalins Verbannungen, Begegnungen mit außergewöhnlichen Einheimischen, Reiseerlebnisse aus der Jugend der Autorin und vieles mehr. Alles dermaßen geschickt eingewebt in den Plot, dass sie mit dem puren Reiseerlebnis schier verschmelzen und die Atmosphäre der sibirischen Weiten lebendig werden lassen. Und das übrigens nie zu weitschweifend an einem Punkt, denn trotz der Fülle der Informationen ist das Buch kompakte 200 Seiten stark.

Ein Muss für Sibirien-Fans

So wird nicht nur die aktuelle sibirische Landschaft an den Ufern des Jenissei greifbar, sondern ebenso ihre Geschichte wie das heutige Leben der Menschen vor Ort. Wen es nach dem Studium des Buches nach Sibirien zieht, der findet am Ende des Textes noch sinnvolle Hinweise aus erster Hand an Individualtouristen, die tief in den Zauber des Russland weit hinter dem Ural eintauchen möchten. Neben Routenvorschlägen gibt es hier auch Surftips und ein Mini-Wörterbuch. Wer Interesse für Sibirien hat, für den ist „Der Jenissei – ein sibirischer Strom“ ein echtes Muss für den eigenen Bücherschrank.

Daten zum Buch: Tatjana Kuschtewskaja – Der Jenissei-ein sibirischer Strom, Wostok Verlag Berlin 2014, ISBN 9783932916618

Roland Bathon, russland.RU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.