Spaziergänge über Petersburger Dächer werden legal

Exkursionen auf die Dächer von St. Petersburg, die schon lange ein Geheimtipp gelten, werden ab der kommenden Saison legal. Die Stadt hat die Bedeutung dieser Art von Tourismus erkannt und Führungen auf zwanzig Objekten in der Stadt bewilligt.

Wer schon einmal auf den Turm der Smolny- oder Isaakskathedrale gestiegen ist, weiß wie fantastisch der Blick über die Petersburger Dachlandschaft ist. Während der weißen Nächte gilt es als besonders schick, einen Spaziergang, eine Foto-Session oder sogar eine Party hoch über der Stadt zu organisieren. Bisher geschah dies jedoch meist inoffiziell, beziehungsweise illegal.

Waren die Dächer in den Neunzigerjahren noch weitgehend zugänglich, so beklagten sich die Fans von Dach-Spaziergängen in den letzten Jahren, dass die Ausgänge in den Häusern zunehmend abgesperrt werden. Es war höchste Zeit für eine Legalisierung, auch um das Unfallrisiko der oft waghalsigen Dach-Ausflüge einzudämmen.

weiter beim St. Petersburger Herold >>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.